Alle Pressemeldungen

Hier findest Du eine Auflistung aller Beiträge der Kategorie „Pressemeldungen“ geordnet nach dem Erscheinungsdatum.

Journalistisches Glanzlicht

Auf den ersten Blick vermutet man den üblichen Sermon in Bezug auf Gateway & Co. Allerdings geht dieser Artikel weit über copy & paste einer amerikanischen Studie hinaus. Der Autor bewertet diese Studie nicht und seine offene Frage ist wirklich eine offene! Die Redaktion ging sogar noch ein paar bemerkenswerte Schritte weiter. Zu der vorgestellten Studie werden auch gegenteilige und kritische Anmerkungen von Wissenschaftlern zitiert (Ute Mons, Daniel Kotz, Heino Stöver), sowie eine zustimmende Meinung (Reiner Hanewinkel). Alles in allem lässt der Autor den Leser selbst entscheiden, wem er mehr Glauben schenken möchte. Ein Paradebeispiel für ausgewogenen Journalismus.

Link zum Artikel

BVRA ist nun am Start

Es war eine schwierige Geburt. Die „Schwangerschaft“ dauerte mal eben 13 Monate und war geprägt von vielen unvorhergesehenen Komplikationen. Doch die 15 Geburtshelfer haben es irgendwie hinbekommen, dass der Kleine am 27.11.20 das Licht der Welt erblickte. Die Taufe war am 20.12.20, ein großes virtuelles Ereignis mit viel Aufmerksamkeit in der sogenannten Blase.

Man sagt, die frühe Lebensphase eines Kindes sei prägend für die restliche Entwicklung im Leben. Fehler, die dort gemacht werden, sind nur sehr schwer zu korrigieren. Weshalb die Eltern immer bemüht sind, Fehlentwicklungen früh zu erkennen und gegen zu steuern. Das schaffen sie aber selten alleine. Sie sind auf die Hilfe der Familie angewiesen und benötigen auch mal Kritik an ihrem Erziehungsstil.

In der Pädagogik wird seit Jahren darüber gestritten, welche Faktoren stärker die Entwicklung eines Menschen beeinflussen: die genetische Grundausstattung oder die Umweltbedingungen? Ich persönlich neige dazu, dem Faktor Umwelt eine größere Bedeutung beizumessen. Zugleich besteht darin dann aber auch die größte Gefahr. Kaum ist das Baby auf der Welt bin ich in Versuchung, in das Kind alle meine Wünsche und Hoffnungen hinein zu projizieren. Das Kind soll das erreichen, was ich alleine nie vermochte. Ob Weltfußballer, Bundeskanzler oder Rockstar – wenn ich in den Nachwuchs mit zu viel Erwartungen überfrachte, wird er sich erdrückt fühlen und sich irgendwann gegen seine Umwelt wenden. Es ist die Aufgabe der Eltern, hier ein gesundes Maß zu finden.

So bleibt mir zu wünschen, dass die Familie schnell wächst und sich mit viel Erfahrung und Knowhow in die Erziehung einbringt. Gemeinsam werden wir das Kind schon schaukeln!

Website des BVRA

Medienstaatsvertrag in Kraft getreten

Nach der Überreichung der letzten von 16 Ratifizierungs-Urkunden ist der neue Medienstaatsvertrag nun unverzüglich in Kraft getreten. Ursprünglich war dafür nach der EU-Richtlinie der 26.09.2020 vorgesehen. Der Vertrag wird Konsequenzen für Mediendienstanbieter, aber auch Streamer haben.

Pressemeldung zur Inkrafttretung

E-Zigarettenkonferenz: Wissenschaftler & Ärzte formieren sich mit Positionspapier, um Gesundheitsbehörden wach zu rütteln

E-Zigarettenkonferenz: Wissenschaftler & Ärzte formieren sich mit Positionspapier, um Gesundheitsbehörden wach zu rütteln

EU weite Umfrage zur E-Zigaretten Nutzung

Aufruf zur Teilnahme an einer Umfrage, die das Nutzungsverhalten von Tabak und Ersatzprodukten bei den Bürgern der EU dokumentieren soll.

Zeit zum Aufstehen!

Der aktuelle SCHEER Report ist der jüngste Tiefschlag unter die Gürtellinie von uns Dampfern. Der Report ist eine internationale Zusammenfassung der Datenlage und beinhaltet Beurteilungen und Empfehlungen für die EU Kommission zur wohl bald kommenden TPD3. Nur dass er die Fakten gern mal verdreht oder wichtige Aspekte außen vor lässt. Es wurde darüber bereits ausführlich in mehreren Blogs berichtet, daher erspare ich euch das an dieser Stelle.

Als Reaktion darauf hat Prof. Heino Stöver ein Interview mit Prof. Bernd Mayer geführt. Beide kommen etwas desillusioniert zu dem Schluss, dass die wahre Faktenlage für die Kommission und die Verfasser des Pamphlets nicht von Bedeutung ist. Es scheint unbedingter politischer Wille zu sein, diese elende elektronische Zigarette zusammen mit dem Tabak vom Planeten zu fegen. Quit or die. Das ist schon immer die Maxime der WHO gewesen. Kommt einem irgendwie bekannt vor, oder? In der Konsequenz fordern beide die Dampfer Community auf, ihre Stimme zu erheben und die Bemühungen zur Anerkennung der Dampfe als Produkt für harm reduction lautstark zu unterstützen.

In dasselbe Horn stößt auch die Bloggerin Daira Bär. Es nützt nichts, wenn in den sozialen Medien aus dem bequemen Sessel heraus protestiert wird und dieser Protest dann eh nur die erreicht, die jenen zustimmend auf die Schulter klopfen. Leider hat noch niemand ein Rezept, wie man sich wirkungsvoll und reichweitenstark auch außerhalb unserer Blase Gehör verschaffen kann. Aber es wird höchste Zeit genau daran zu arbeiten!

Zu bequem um für sich selber einzustehen? – Weckruf an alle Dampfer

Bernd Mayer hat es getan!

E-Zigaretten werden in Medienberichten fälschlicherweise immer wieder geradezu „verteufelt“. Selbsternannte Experten warnen eindringlich vor ihrem Gebrauch, und Horrorstudien versuchen der E-Zigarette gleich große, wenn nicht größere Schädlichkeit als Tabakzigaretten anzudichten.

Der Pharmakologe und Toxikologe Bernd Mayer von der Universität Graz hat sich nun dieses Themas angenommen und erklärt in seinem Buch in verständlicher Form die Fakten und Mythen rund um die E-Zigarette. Dabei entlarvt der Experte die Argumente gegen den Umstieg auf das Dampfen als nicht durch Wissenschaft gestützte Behauptungen bestimmter Interessensgruppen, allen voran der pharmazeutischen Industrie und dem eng mit der Industrie vernetzten öffentlichen Gesundheitswesen.

Ein empfehlenswertes Buch für alle, die die E-Zigarette als Alternative zum Rauchen in Erwägung ziehen – und dabei bleiben wollen.

Erscheinungstermin: Mitte September 2020

Mit dem Gutschein-Code BM-EZIG werden euch die Versandkosten erlassen!

Link zum Delta X Verlag zur Bestellseite

Konsumentenverband kommt bald!

Anfang des Jahres sollte ein neuer Konsumentenverband aus der Taufe gehoben werden. Aus allzu bekannten (viralen) Gründen hat sich das ganze erheblich verzögert. Da es in letzter Zeit immer wieder Spekulationen rund um den Verband gegeben hat, sahen sich die Verantwortlichen aufgefordert, ein Lebenszeichen von sich zu geben. Diese offizielle Erklärung des neuen Verbandes BVRA (Bundesverband rauchfreie Alternative e.V. in Gründung) gibt einige der wesentlichen Aufgaben und Inhalte wieder, denen sich der neue Verband verpflichtet fühlt.

Erklärung des BVRA

Kassen, Bund und Wirtschaft, Rauchstopp und Moral

Matzes-Dampferecke.de: Wem nutzt der Umstieg von der Kippe zur Dampfe bzw. wem nutzt sie NICHT und warum.

Studienteilnehmer gesucht!

Es werden Nichtraucher gesucht, die aber regelmäßig Dampfen. Für eine Studie, die sich mit evt. möglichen gesundheitlichen Folgen des Dampfens befasst.